Rückverteilung der CO2-Abgabe

15. September 2021

WAS Ausgleichskasse Luzern erstattet rund 2.26 Mio. Franken

Seit 2008 werden auf fossile Brennstoffe CO2-Abgaben erhoben. Diese Lenkungsabgabe soll den Anreiz schaffen, diese Brennstoffe sparsamer zu verwenden und vermehrt in CO2-ärmere oder CO2-freie Technologien zu investieren.

Ein Teil der Erträge fliesst in Projekte sowie die Forschung zur Förderung erneuerbarer Energien. Rund zwei Drittel der Erträge werden jährlich verbrauchsunabhängig der Wirtschaft und Bevölkerung zurückerstattet.

WAS Ausgleichskasse Luzern vergütet im Auftrag des Bundesamts für Umwelt dieses Jahr rund 2.26 Mio. Franken an die Arbeitgebenden. Die Rückverteilung erfolgt proportional zur abgerechneten AHV-Lohnsumme. Die Beträge werden in der Regel mit der Akonto- oder Jahresrechnung verrechnet.

Zurück